Blue Flower

Anleitung zur Benutzung der Mischin-Spule

  1. Die Mischin-Spule ist kein medizinisches Gerät.

  2. Indem Sie die Mischin-Spule verwenden nehmen Sie die Verantwortung für Ihre Gesundheit auf sich. Der Autor des technologischen Inhaltes, sowie die Administratoren dieser Seite übernehmen keine Verantwortung für eine nicht zweckgemäße Verwendung der Mischin-Spule, für die Verwendung eines nicht reparierten Gerätes, für die Herstellung eines eigenen Gerätes, welches nicht den vorgegebenen Richtlinien und beschriebenen Charakteristiken entspricht.

  3. Das Gerät heilt nichts. Das Gerät beseitigt angehäufte große Mengen an Wirbelverzerrungen im Körper (Trauma, Strahlungsschäden u.ä.), jedoch ist es nicht in der Lage, das Wachstum und die Regeneration neuen Gewebes direkt zu fördern. Der Organismus selbst muss der Heilung des Körpers nachkommen, die Wirbelstrukturen wiederherstellen, sowie die aus der Behandlung mit der Mischin-Spule entstandenen Zerfallsprodukte aus dem Körper heraus leiten – all jener Substanzen, die nicht der immanenten Wirbelinformation des Körpers entsprechen und somit während der Verwendung des Gerätes zerfallen:

    • Tumore, Zysten...

    • falsch gewachsene Strukturen, Warzen...

    • Pathogene MikroFlora (Pilze)...

    • usw.

Am schwierigsten ist es für den Körper, nach Bestrahlungen von verschiedenen Qualen, mit viele „Löcher“ im Wirbelkörper übrig bleibt. Leider sind wir fortwährend schädlichen Umwelteinflüssen, wie W-lan, Telefonfunk, Stromleitungen, Mikrowellen u.ä. Ausgesetzt.

  1. Zusätzlich kann man mit dem Gerät:

    • Die Raum-Umgebung harmonisieren;

    • Negative Informationen im Wasser löschen;

    • zum Gesundungsprozess der Pflanzen beitragen;

    • Gesundheit der Samen, Wachstum der Keimlinge erhöhen;

    • Tiere behandeln(Tiermedizin)

    • Drogenabhängigkeit beseitigen (es verbleibt nur die Gewohnheit):

      • Alkoholabhängigkeit;

      • Nikotinabhängigkeit;

      • Kaffeeabhängigkeit;

      • usw.

  2. DMA (Disk von Mischin Alexander):

    • Die Disk wird für allgemeine Einwirkung auf den Körper verwendet. Mit diesen Spulen wird der Heilungsprozess eingeleitet. Die Disk hilft dabei, verletzte, durchlöcherte Aura zu „knüpfen“, welche permanent Strahlungen des Mobilfunks, W- lan, technischen und elektronischen Haushaltsgeräten und vielem mehr ausgesetzt ist und von diesen durchlöchert wird. Die Disk beseitigt kleinere Problemerscheinungen im Organismus.

    • Man kann die Disk mit jeder Seite anlegen

    • Die Umfassung der Disk muss aus NICHT-kristallinen Strukturen bestehen – d.h. kein Plexiglas, Metall usw.

    • Der innere Durchmesser der Disk ist unbegrenzt (ca.10mm).

    • Der äußere Durchmesser der Disk wird von der Arbeitsfrequenz bestimmt und sollte nicht mehr als 10 Zoll betragen (ca. 25cm).

    • Es ist besser, ein zweiadriges Audiokabel für die Verbindung zum Generator zu verwenden.

    • Die Arbeitsfrequenz sollte im Bereich 260-400 kHz liegen.

  3. Generatoren:

    • Fertige Generatoren und Mischin-Spulen erwerben

    • Form des Signals: saubere Sinuswelle.

    • Frequenz: 260-400 kHz

    • Maximale Amplitude: Vpp bis 20 V wird im Generator eingegeben.

  4. Sitzungen:

    • Alle metallischen Gegenstände müssen abgenommen werden (Ketten, Ringe, usw.) man sollte diese möglichst weit aus der Behandlungsumgebung entfernen.

    • Man sollte mit der DMA beginnen, die Disk abwechselnd am Rücken und an der Brust im Zeitrahmen von ca. 15-60 Min. täglich, jeden zweiten Tag anlegen (man kann diese Prozedur jedoch auch häufiger durchführen, dabei ist es wichtig, auf das eigene Empfinden und Wohlbefinden zu achten). Die Spule sollte die Körperoberfläche nicht berühren, da sich dadurch die Kapazität ändert und die Frequenz schwindet, was für den Heilungsprozess kritisch ist.Diese Methode ist empfehlenswert für sehr schwerwiegende Krankheitsfälle, die auf die Einwirkung der Mischin-Spule sehr empfindlich reagieren. Das Wichtigste dabei ist es, nicht zu enthusiastisch den Heilungsprozess vorantreiben zu wollen.

    • Selbstkontrolle durch das eigene Empfinden und Farbe des Urins. Falls die Farbe sich verdunkelt, sollte man eine Pause einlegen, um die Nieren durch das permanente Ableiten toxischer Spaltungsüberreste nicht zu überlasten.

    • Die erste Erfahrung mit den Mischin-Spulen kann für erkrankte Menschen sehr intensiv ausfallen. Dabei können Prickeln, leichtes Stechen, Müdigkeit, Wärme- oder Kälteempfindungen usw. auftreten. Gesunde Menschen spüren die Wirkung der Mischin-Spule nicht.

    • Im Falle einer Anfertigung und des Vorhandenseins mehrerer Disks aus unterschiedlichen Drähten, sollte man mit der Anwendung beim großen Durchmesser der Mischin-Disk beginnen und sich langsam zum kleineren Durchmesser hinarbeiten. Indem man den Durchmesser verringert, vergrößert man einen Dichteparameter. Bis zu 60 Minuten Behandlungszeit täglich reichen durchaus zur Ausführung der Erkrankung aus dem Körper. Man kann diese Zeitspanne bis zu 2-3h täglich verlängern, dies ist jedoch ab dem Augenblick möglich, wenn die meisten Toxine bereits aus dem Körper herausgeführt worden sind und daher keine intensive Wechselwirkung mit der Statik mehr stattfindet. (Weitere Gründe für die Unempfindlichkeit gegenüber den Mischin-Spulen- Sehe unten). Das wichtigste ist es, dem Organismus genug Zeit für die Ausführung der Schlacken, sowie für den Regenerationsprozess zu gewähren.

    • Als Hilfeleistung für die Nieren (in schweren Krankheitsfällen können sie verstopft sein), sollte eine 10 - Minütige Behandlung mit der DMA pro Niere täglich eingeplant werden.

    • Für besonders empfindliche Menschen kann man versuchen, nicht nur die Behandlungszeit zu variieren, sondern auch die Spannung, sollte diese beim Generator einstellbar sein.

    • Alle Arten von Erkrankungen haben eine in sich zyklisch-kurzgeschlossene Signatur. Der Unterschied besteht lediglich in der Größenordnung der Gebilde, wobei bei den allerkleinsten von ihnen, die am dichtesten gewickelten Spulen zum Einsatz kommen sollten, welche allerdings komplexer in ihrer Herstellung sind. (lackierter Draht, 0.1-0.2 mm Durchmesser). Im Idealfall sollten drei unterschiedliche Arten von Spulen zur Verfügung stehen:

      1. gewöhnliche DMA, große, aus Draht, z.B. zweiadriges Flachkabel

      2. mittlere SDMA, z.B. aus lackiertem Draht, 0.5 mm

      3. kleine Spule aus lackiertem Draht 0.1-0.2 mm

 

    • Achtung: Bei einem Tumor im Kopf, sollte sehr behutsam vorgegangen werden, da der durch die Statik zersetzte Tumor anfangs größer wird, und erst danach vom Organismus abgebaut und ausgeschieden wird. Eine Vergrößerung des Tumors im Kopf kann schwerwiegende Folgen nach sich ziehen. Hier muss man mit besonderer Behutsamkeit vorgehen.

    • Bezüglich dem Herzen: Nach der Behandlung kann es vorkommen, dass es sich 2-3 Tage lang verhältnismäßig stark durch Ziehen oder Drücken bemerkbar macht. Es sollte jedoch kein stechender Schmerz spürbar sein. Das ist normal, da sich der Muskel in ständiger Arbeit befindet.

    • Sollten Sie einen Kardiostimulator tragen, so ist die Verwendung des Gerätes nur unter professioneller Aufsicht im Hospital erlaubt. Die Implosion kann sehr leicht die Batterie entladen.



  1. Machen Sie sich in jedem Fall mit dem Archiv der Erfahrungsberichte über die Arbeit mit den Mischin-Spulen bekannt!

 

http://energodar.net/zdorov.php?str=pribory/instrukciya

 

 

Auf wen wirkt die Implosion nicht?
Wer spürt die Wirkung der Mischin-Spule nicht?



Eine Vielzahl gesunder Menschen nimmt die Einwirkung der Mischin-Spulen nicht wahr. Die mangelnde Empfindsamkeit kann außerdem auf folgende Ursachen zurückgeführt werden:

  1. Im Organismus herrscht eine beträchtliche energetische Störung vor, verursacht, wie Beispiel, mit mechanischem Wunder. Verschlackung des zentralen Nervenstranges der Wirbelsäule u.ä. Dabei wird die Wirkung der Implosion auf deren Auflösung gelenkt.

  2. Die Reizschwelle des Patienten ist so gestaltet, dass er die Zersetzung kleinerer Defekte nicht wahrnimmt. Sobald die Implosion größere Mengen an kleinen in sich zyklisch-kurzgeschlossenen Gebilden beseitigt hat, die unter der Reizschwelle lagen und zur Zersetzung größerer Gebilde fortschreitet, beginnt der Patient die Wirkung der Mischin-Spule wahrzunehmen.

  3. Organismen von Menschen, die sich vegan oder von Rohkost ernähren sind oftmals robuster und haben weniger schwerwiegende Erkrankungen, somit nehmen sie die Wirkung der Implosion in der Regel weniger intensiv wahr.

Der Kampf der Implosion mit der Krebserkrankung ist in der Regel sehr deutlich wahrnehmbar.

Fazit:

  • Die Implosion führt die Biochemie des Körpers zu ihrem normalen Wirkungszustand zurück.

  • Die Beseitigung fataler Defekte findet in der Regel sehr deutlich wahrnehmbar statt.

  • Die Beseitigung nicht fataler, großflächiger Defekte findet meist lange unbemerkt statt.

  • Die Beseitigung der Kernmasse kleinerer Defekte geht fast unbemerkt vor sich.

  • In gleichem Maße, in dem die Defekte beseitigt werden, werden körpereigene Mechanismen der Selbstregeneration in Gang gesetzt.

  • Im Maße des Fortschreitens von körpereigenen Regenerationsprozessen werden Bedingungen geschaffen, bisher unterdrückte Funktionen zu aktivieren.

 

http://energodar.net/zdorov.php?str=pribory/ne_deystvuet